pro aere








Haftung
 
 

Powered by Easy-Site ®

Wie alles begonnen hat

In den Siebziger Jahren des letzten Jahrhunderts wurde es langsam allen klar: Tabak ist gefährlicher als man angenommen hatte. Schlimmer noch: Tabak schädigt nicht nur die Raucher, sondern die gesamte Bevölkerung!

Unter diesem Eindruck sind Institutionen entstanden, die gegen die Tabakseuche antreten. Die Schweizerische Arbeitsgemeinschaft Nichtrauchen SAN (Association suisse des non-fumeurs ASN, Associazione Svizzera dei Non-fumatori ASN) ist eine der ersten Vereinigungen gewesen, die Betroffene aus der Bevölkerung vereinigt. 1977 ist sie als Basisorganisation gegründet worden. Schon rasch hat man sie bei Behörden und anderen Partnern anerkannt und geschätzt - und in der Tabakindustrie gefürchtet. Seit ihrer Gründung verfolgt die SAN/ASN ihre Aktivitäten in allen Sprachregionen der Schweiz: den Passivraucherschutz und den Schutz der Kinder und Jugendlichen vor dem Einstieg in den Tabakkonsum.

Mittlerweile hat die SAN/ASN* ihren Namen und ihre Rechtsform geändert: Als unabhängige Stiftung pro aere unter der Aufsicht des eidg. Departementes des Inneren wird sie von einigen tausend Gönnerinnen und Gönnern getragen. Sie ist die grösste Schweizer Institution, die sich dem Passivraucherschutz widmet.

Wie können Sie an den Kampf der pro aere gegen das Passivrauchen beitragen? Indem Sie Gönnerin oder Gönner der pro aere werden!

  
  
  
  
  

* Im Tessin existiert weiterhin ein regional tätiger Verein unter dem Namen Associazione Svizzera dei non-fumatori, der zusammen mit der SAN gegründet worden ist und dieselben Ziele verfolgt.